Turbinenkondensatoren

Turbinenkondensator

Das Leistungsvermögen eines Turbinen- kondensators hat entscheidenden Einfluss auf den Wirkungsgrad eines Kraftwerks. Unvorteilhafte und überholte Rohrbündel-Layouts wirken sich negativ auf den Gegendruck von Kondensator und Turbine aus und damit auch auf die elektrische Leistung des Kraftwerks.

  • International führend und in Deutschland die Nummer Eins
  • Kompetenz in Konstruktion und Fertigung seit mehr als 100 Jahren
  • Ausrüstung von Dampfkraftwerken im Bereich von ca. 50 bis 1.400 MWe
  • Über 400 ausgelieferte Kondensatoreinheiten seit 1950, mit Anordnung sowohl unter als auch neben der Turbine
  • Wärmeübertragungsflächen bis zu 45.000 m² pro Kondensatormantel
  • Sonderbauformen wie nukleare, entgasende, geothermische und Mehrdruck-Kondensatoren
  • Rohrbündel mit patentiertem leistungsoptimierten Design (TEPEE) zur Leistungssteigerung bestehender Kraftwerke


Kondensatorenertüchtigung zur Wirkungsgradsteigerung

Vor-Ort-Neu bzw. Umberohrung von Kondensatoren in Geradrohr- und U-Rohr-Ausführungen sowie Austausch mittels vorgefertigter Kondenatormodule:

  • Entrohren mit modernen Ausziehgeräten
  • Lieferung neuer Rohre, Rohrscheiben, Stützwände, Stützgitter usw. in den erforderlichen Werkstoffen wie zum Beispiel Stahl, Edelstahl, Messing, Titan usw.
  • Neuberohrung, Einwalzen oder Einschweißen sowie bei Bedarf Aufkelchen der Rohre
  • Leistungsmessung sowie Optimierung der Luftabsaugsysteme
  • Demontage kompletter Kondensatoren und Einbau vorgefertigter Kondensatormodule
  • Neubeschichtung von Rohrböden und Wasserkammern mit qualifizierten Beschichtungsfirmen
  • Ausführung der Rohranschlussarbeiten

Referenz Hellisheidi, Island
Erfahren Sie mehr über das Geothermie-Kraftwerk Hellisheidi

Vielleicht interessiert Sie auch unser Speisewasservorwärmer, ein weiterer Wärmetauscher von Balcke-Dürr